Spenden für die Bürgerinitiative

Hervorgehoben

Christiane Brandt (Schützenverein Anderlingen) übergibt die Spende an Vertreter der BI

Christiane Brandt (Schützenverein Anderlingen) übergibt die Spende an Vertreter der BI

Die Bürgerinitiative bedankt sich bei den Damen des Schützenvereins Anderlingen für die Spende über 300 EUR anlässlich der diesjährigen Adventsausstellung. Der Erlös der Kaffetafel wurde der Bürgerinitiative für ihren Einsatz gegen eine Deponie in einem Naturschutzgebiet zur Verfügung gestellt. Es ist bemerkenswert wie die Region bei diesem Thema zusammenhält. Dies zeigt sich darin, dass die Tortenspenden nicht nur aus der Gemeinde Anderlingen sondern auch aus Haaßel und Selsingen kamen.

Herbstfest in Anderlingen

Einladung BI gegen die Deponie Haaßel

zum Herbstfest

am Freitag den 2. oktober 2015
ab 18:00 Uhr

Beim Feuerwehrhaus in Anderlingen.

Aus gegebenen Anlass wollen wir in lockerer Runde über den aktuellen Stand der Deponieplanung berichten.

Gegrilltes und Getränke werden gegen eine Spende bereitgehalten.

Über ein reges Interesse freut sich die

Bürgerinitiative gegen die geplante Deponie

Bauschutt Deponie bei Haaßel

Samtgemeinde Selsingen stößt mit Infoveranstaltung in der Sporthalle auf großes Interesse bei den Bürgern.

Zevener Zeitung ( 13- Juni 2013)

Das Interesse an einer potentiellen Bauschutt Deponie bei Haaßel ist nach wie vor groß: Rund 600 Interessierte, in der Hauptsache Gegner der Pläne, haben am Dienstagabend an einer Informationsveranstaltung in der Selsinger Turnhalle teilgenommen. Eingeladen hatte die Samtgemeinde. Ans Rednerpult traten neben den Planern der Deponie auch Vertreter der Bürgerinitiative und des Gewerbeaufsichtsamtes.

Lesen Sie bitte hier den gesamten Bericht


Wenn dieser Beitrag Sie angeregt hat zu reagieren, können Sie;

… einen Kommentar im Blog hinterlassen
…. uns eine E-Mail mit ihre Reaktion zu zusenden

Ihren Beitrag werden wir (auf wunsch) ohne Ihre Namen oder Kontaktdaten veröffentlichen.

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag

Deponie Haaßel – Podiumsdiskussion

Deponie Haaßel – Podiumsdiskussion zur Landtagswahl 2013

Die Bürgerinitiative gegen die geplante Bauschutt Deponie in Haaßel veranstaltete am 7. Januar 2013 gemeinsam mit dem ver.di Ortsverein Bremervörde – Zeven eine Podiumsdiskussion zur Landtagswahl.

Den Direktkandidaten der verschiedenen Pateien für Landtag sollte vor der Wahl am 20.01.2013 die Möglichkeit gegeben werden ihre Positionen darzustellen. Die Bürgerinitiative hat insbesondere die Themenbereiche “Abfallentsorgung und der Umgang mit potentiellen Naturschutzgebieten” beleuchtet. Allgemeine Themen sind von der Gewerkschaft ver.di angesprochen worden.

Das Teilnehmerfeld:

Hans-Heinrich Ehlen, CDU – Bernd Wölbern, SPD – Marianne Knabbe, Grüne – Tanja Eichfeld, Linke – Hendrik Jürgens, FDP – Klaus Bolte, Piraten

Damit hatten alle eingeladenen Direktkandidaten des Wahlkreis 54 zugesagt.

Spendenaufruf

Kurzmitteilung

Bürgerinitiative gegen den Bau der Deponie in Haaßel

Damit wir auch zukünftig unseren Kampf gegen den Bau einer Deponie in Haaßel mit rechtlicher Unterstützung durch einen Anwalt fortführen können bitten wir um Spenden auf das Konto:

Bürgerinitiative Haaßel | IBAN: DE34241615945416477000 | BIC:  GENODEF1SIT | Zevener Volksbank eG

Überschüssige Beträge werden dem NABU gespendet, dem wir für die zeit- und kosten-intensive Unterstützung unserer Bürgerinitiative danken.

Vielen Dank für Ihre/ Eure Unterstützung !
Die Mitglieder der Bürgerinitiative

Sommertreff – nächster Termin der Bürgerinitiative

Vorankündigung nächster Termin der Bürgerinitiative:

Inge und Johann Behnken sowie die Bürgerinitiative laden herzlich zum Sommerfest ein.

Termin: 15.06.2012 – 19.30 Uhr
Ort: Inge und Johann Behnken, Anderlinger Str. 3, 27446 Selsingen-Haaßel

Lesen Sie hier einen Beitrag von Inge und Johann Behnken

Deponie Haaßel – Runden Tisch

Deponie Haaßel

Deponie Haaßel - Runder Tisch

Die Firma Kriete Kaltrecycling GmbH hat die Bürgerinitiative gegen die geplante Deponie in Haaßel zu einer neuen Auflage des „Runden Tisch“ eingeladen. Nach weitesgehender Fertigstellung der Umplanung möchte die Firma Kriete Kaltrecycling GmbH  das Projekt vorstellen.

Die Planungen laufen also weiterhin auf Hochtouren.

 Termin: Mittwoch, 02.05.2012
Zeit: 17.00 Uhr – ca. 19.00 Uhr
Ort: Gastwirtschaft Meyer-Vorbeck, Selsingen

Eingeladen sind die Vertreter folgender Interessengruppen:

  • NABU
  • BUND
  • Landvolk
  • Jägerschaft
  • Samtgemeinde Selsingen
  • Gemeinde Selsingen
  • Gemeinde Anderlingen
  • Kreistagsfraktionen
  • Naturschutzbeauftragter Landkreis
  • Landkreis
  • Gewerbeaufsichtsamt Lüneburg
  • Bürgerinitiative gegen die geplante Deponie
  • Firma Kriete

Öffentlichkeit und Presse sind ausgeschlossen !!!!!!!!!!!

Ein Storchennest für Haaßel

Storchennest
ein Storchennest für Haaßel

Einige fleißige Bürger aus Haaßel haben unter fachkundiger Beratung vom NABU mit Unterstützung durch die Bürgerinitiative gegen die geplante Bauschuttdeponie ein Storchennest gebaut.

  


Nachdem der ersten Versuch aufgrund der Wetterlage ausfallen musste, soll es nun aufgestellt werden.
 

Ort: Hof Uwe Winkelmann, Steegenweg 2, 27446 Selsingen-Haaßel
Datum / Uhrzeit: 24.02.2012 ca. 13.00 Uhr

Es soll ein Zeichen dafür gesetzt werden, dass die Grünlander im und um das Vorranggebiet für Natur und Landschaft besser genutzt werden können als derzeit geplant. Die hiesige Bevölkerung ist nicht nur gegen die Deponie sondern für den Erhalt unserer Natur.

Wir möchten wiederum alle Interessierten einladen, dem Aufstellen des Storchennestes beizuwohnen. Über zahlreiches Erscheinen würden wir uns freuen, wobei festes Schuhwerk immer noch angebracht ist.

21. 12. 20111 – Sitzung des Kreistages

Am 21.12.2011 findet ab 9.00 Uhr im Kreishaus in Rotenburg die nächste Sitzung des Kreistages statt. U.a. wird über die geplante Deponie in Haaßel gesprochen. Es liegt ein Antrag der SPD-Grüne-WFB Gruppe vor.

Einige Mitglieder der Bürgerinitiative fahren nach Rotenburg, um als Zuhörer an der Kreistagssitzung teilzunehmen.

Treffen zur Bildung von Fahrgemeinschaften ist um 07.45 Uhr am Brunnen in Haaßel.

Bauschuttdeponie Haaßel – Standortauswahlverfahren nicht nachvollziehbar

Deponiegelände im Winter

Deponiegelände im Winter

Die mögliche Betreiberfirma der geplanten Bauschuttdeponie in Haaßel hat für den Herbst 2011 die Vorlage neuer Planungsunterlagen angekündigt.

 

 Dies nimmt die Bürgerinitiative gegen dieses Vorhaben zum Anlass, auf das ungeeignete Standortauswahlverfahren hinzuweisen, das im Rahmen der Planung für eine Hausmülldeponie in den 1990er Jahren durchgeführt wurde und nun immer noch als Grundlage für die aktuelle Planung dient. Klaus-Peter Mehrkens (Anderlingen), Bernd Borchers (Haaßel) und Walter Lemmermann (Selsingen) geben für die Bürgerinitiative folgende Presseerklärung ab: ……. weiterlesen